SixtyNinemyspace layouts, myspace codes, glitter graphics

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch



  Links
   Videos



myspace layouts, myspace codes, glitter graphics

Webnews



http://myblog.de/bermudakiss

Gratis bloggen bei
myblog.de





Es war heiss, die Sonne knallte vom Himmel und wir saßen auf dem Balkon und liessen uns die heisse Sonne auf die Haut scheinen, als ich seinen vom Sonnenöl glänzenden Körper sah, die Beule in seiner etwas enger geschnittenen Shorts. Ich bekam plötzlich ein unheimlich kribbeliges Gefühl zwischen den Beinen, hatte auf einmal ein so großes Verlangen nach ihm, ihn zu spüren, auf meiner Haut, in mir drinnen.

Ich stand von meiner Liege auf und setzte mich auf seinen Schoß, beugte mich runter zu seinem rechten Ohr und knabberte an seinem Ohrläppchen während ich ihn fragte ob er mit mir eine kühle Dusche nehmen würde. Sofort nahm ich seine Hand und entführte ihn ins Bad. Das kühle Wasser, war eine Wonne auf den von der Sonne erhitzten Körpern. Gegenseitig seiften wir uns ein, fingen an uns gegenseitig zu berühren, das miteinander wurde immer heisser, die Küsse immer erregter. Und das verlangen endlich aus der engen Dusche ins Schlafzimmer zu gehen immer größer.

Im Bett ging es nun richtig zur Sache, er berührte mich überall, spielte mit seiner Zunge an meiner Vagina, während ich sein Gemächt ebenfalls mit meinem Mund befriedigte. Ich hörte ihn erregt aufstöhnen, was mich noch mehr anmachte. Ich legte mich auf den Rücken, nahm seinen erregten, steifen Penis und führte ihn mir ein. Als er sich zu bewegen begann, dachte ich zu explodieren. Seine Zunge glitt über meine Nippel, seine Stöße wurden immer schneller. Heisse Zungeküsse begleiten uns auf dem Weg zum Höhepunkt. Sein heisser Saft schoss mit voller Wucht in meine nasse Vagina, er stöhnte mir nocheinmal erregt ins Ohr und dann lagen wir erschöpft nebeneinander.

Doch die erschöpfung war nur kurzer Dauer, denn irgendwie waren wir immer noch geil aufeinander. Wir sahen uns in die Augen und wussten das wir beide das Gleich dachten. Er küsste mich mit einem heissen Zungenkuss, wir wolten beide mehr.Ich drehte mich um und er nahm mich von Hinten. Unsere Geilheit war nicht mehr mehr zu bremsen, einzweites Mal brachten wir uns beide auf den Höhepunkt, ein zweites Mal schoss sein heisser Saft in meine feuchte Vagina und ein zweites Mal lagen wir nebeneinander. Diesesmal aber wirklich total erschöpft, doch unserer Geilheit befriedigt...

26.5.07 10:45
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung