SixtyNinemyspace layouts, myspace codes, glitter graphics

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch



  Links
   Videos



myspace layouts, myspace codes, glitter graphics

Webnews



http://myblog.de/bermudakiss

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gestern abend, als wir ins Bett gegangen sind haben wir uns wie jeden Abend (natürlich) vorher umgezogen. Als ich meine Freundin plötzlich splitterfasernackt vor mir stehen sah, überkam mich plötzlich ein gieriges Verlangen nach ihr. Ich wollte sie schmecken, das Zucken ihres Körpers spüren...

Ich nahm sie an der Hand und legte sie, nackt wie sie war, auf das Bett. Sie liess es geschehen, als könne sie an meinen Augen bereits erkennen, was nun folgen würde.

Zärtlich streichelte ich sie am ganzen Körper, küsste sie am Hals, umkreiste ihre bereits hart gewordenen Knospen mit meiner Zunge und glitt langsam immer weiter abwärts. Als ich ihr dann vorsichtig die Schenkel auseinanderdrückte und meinen Kopf zwischen sie gleiten liess, entrann sich ihr ein leises verlangendes Stöhnen.

Langsam fing ich an, sie mit meiner Zunge zu verwöhnen, langsam die Schamlippen aufwärts, dann wieder abwärts... ich merkte, wie sie langsam immer feuchter wurde und leckte auch ihren Saft langsam mit meiner Zunge auf.

Als ich mit meiner Zunge dann vorsichtig und stoßweise in ihre heisse Venusgrotte eindrang, bäumte sie mir ihren Körper entgegen und stöhnte nicht mehr ganz so leise. Langsam glitt meine Zunge wieder aufwärts durch ihre heisse Spalte und landete letztendlich auf ihrer Perle, welche ich dann mit voller Hingabe verwöhnt habe.

Als ich merkte, wie sie langsam ihrem Höhepunkt entgegenkam, strich ich zusätzlich mit meinem Händen ihren Körper entlang und knetete sanft mit je einer Hand ihre Brüste.

Meinen Kopf fest gegen ihren zuckenden Unterleib gedrückt bewegte ich meine Zunge immer schneller und verlangender. Mit lautem Stöhnen und beiden Händen an meinem Hinterkopf kam sie schließlich zu einem lauten Orgasmus.

Als sie sich erschöpft zurücksinken liess habe ich sie dann noch sehr, sehr vorsichtig mit meiner Zunge "saubergeleckt". Dennoch entrang sich ihr bei jeder Berührung ihrer immernoch sehr erregten Perle ein leises Seufzen.

Die anschließende orale Revanche meiner Freundin an meinem besten Stück fiel leider viel zu kurz aus... ihr Stöhnen hatte mich vorher schon so geil gemacht, dass mir ihre heissen Lippen schnell den Rest gegeben haben... kurz vor meinem Orgasmus nahm sie ihn aus dem Mund und begann mir mit ihrer Hand "den Rest" zu geben und holte mit schnellen Auf- und Ab-Bewegungen ihrer Hand meine ganze heisse Sahne aus meinem Luststab.

Anschließend sind wir erschöpft aber glücklich nebeneinander eingeschlafen...

10.5.07 15:21
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung